Frühling liegt in der Luft - Ideen für eine Frühlingsreise

    Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte. Süße, wohlbekannteDüfte streifen ahnungsvoll das Land. Die wohlbekannten lauen Lüfte aus dem berühmten Frühjahrsgedicht von Eduard Mörike animieren viele Bundesbürger dazu, die Reisesaison zu eröffnen. Wir haben Tipps für fünf reizvolle Ziele in Deutschland und gehen einmal über die Grenze ins Nachbarland Österreich.

     Frühling im Hausruck Bild: Gottfried Pattermann

     

    Solling-Vogler-Region: sportliche Auszeit

    Die Solling-Vogler-Region mitten im Weserbergland beispielsweise lässt sich im Frühjahr zu Fuß, mit dem Rad oder auf dem Wasser erkunden. Im Mittelpunkt steht dabei stets die Landschaft, die sich facettenreich präsentiert: von ausgedehnten Wäldern über die Flusslandschaft bis hin zu Fachwerkstädten und den Schlössern und Herrenhäusern im Stil der Weserrenaissance. Zahlreiche Anregungen gibt der 28-seitige „Aktivplaner 2014“, kostenfrei zu bestellen unter www.solling-vogler-region.de. Gerade für Radfahrer bietet die Region viele Optionen. Sie können zum Beispiel auf dem Weser-Radweg dem sanft geschwungenen Flusslauf folgen und dabei viele historische Städte besuchen. Von Hannoversch Münden bis zum Ziel in der Hansestadt Bremen sind quer durch Niedersachsen 365 Radkilometer zu bewältigen. Wer sportlichere Ambitionen hegt, kann eine Rennradwoche im Weserbergland verbringen und dabei manche Berg-und-Tal-Etappe meistern: Von ebenen Streckenverläufen im Wesertal geht es auf die Höhen des Sollings und auf gut ausgebauten Straßen wieder rasant zurück ins Tal.

    List auf Sylt: Lust auf eine Nordseebrise

    Das dunkle Blau des Wattenmeers hat man von hier aus immer im Blick: Die Spitze des sogenannten Lister Ellenbogens ist ein besonderer Platz. In der Nähe liegt mit List auf Sylt das nördlichste Dorf Deutschlands. Kutter auf Ausflugsfahrt pflügen, begleitet vom Kreischen der Möwenschwärme, durch die Nordsee und finden immer ihren Weg in den sicheren Lister Hafen mit den Sportbooten und der Fähre, die Sylt mit der dänischen Nachbarinsel Rømø verbindet. Alle Informationen und das „Listmagazin 2014“ gibt es unter www.list-sylt.de. Der Hafen, der vor zehn Jahren in skandinavischem Stil umgestaltet wurde, ist das Herz des ehemaligen Fischerdorfs. Hier trifft man sich auf ein Fischbrötchen oder einfach zum Sehen und Gesehen werden. In direkter Nähe erhebt sich in leuchtendem Blau und Orange das „Erlebniszentrum Naturgewalten“, in dem es unter anderem die Antwort darauf gibt, wie Ebbe und Flut entstehen. Daneben erklären viele Exponate zum Anfassen und Ausprobieren sowie ein sogenannter Sturmraum und eine Wellenmaschine die Kräfte der Naturgewalten.


    Die vollständige Reportage Frühling liegt in der Luft lesen Sie in Heft 2.2014. Verpasst? Hier können Sie das Heft herunterladen - einfach und schnell

    hier bestellen

     

    © 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

    Search