St. Gallen

     Hotel Hirschen, Wildhaus - Gelebte Gastfreundschaft seit 1871

    Hotel Hirschen in wildhaus  Bild: Hotel

    Hotel Hirschen in Wildhaus im Toggenburg Bild: Hotel

    Der „Hirschen“ ist ein echter Toggenburger. Seit 1871 stehen in dem traditionsreichen Hotel Hirschen in Wildhaus, zwischen Säntis und den Churfirsten in der Ostschweiz, Gästen die Türen offen. Zu Großvaters Zeiten war es eine wichtige Poststation, liegt es doch direkt an der Passhöhe die es zu überwinden gilt, um vom Rheintal ins Toggenburg zu gelangen. Heute gilt der Hirschen als Inbegriff für Erholung in den Schweizer Bergen und für hervorragende Kulinarik. Simone Müller-Walt und Michael Max Müller führen den Hirschen in sechster Generation, sehr persönlich und mit großem Engagement. Jeder kennt im Toggenburg den Hirschen (… und den erfolgreichen Skispringer Simon Ammann, der in der beliebten Schweizer Wintersportregion seine Heimat hat)

    Der Empfang ist typisch schweizerisch: Ein fröhliches „Grüazi schallt mir entgegen. Schnell und sehr freundlich werden die Formalitäten erledigt und ich habe meinen Schlüssel. Mein Zimmer liegt im Neubau des Hotels, es ist komfortabel und freundlich, auch das Bad mit seinen weißen Kacheln hinterlässt einen guten Eindruck. Ein großer Balkon, südseitig mit einem schönen Blick direkt auf die Churfirsten und ausgestattet mit Tisch und zwei Stühlen, lädt zum Sonnen und Entspannen ein. Zum Abendessen ist noch zu früh, zu einem abendlichen Spaziergang zu kalt und zu nass, also teste ich die Smokers Lounge, die sich direkt in der Halle des Hotels befindet. Klein ist sie ja schon, an den vier runden Tischen finden zehn oder zwölf Personen Platz. Dennoch wirkt sie nicht eng, das Glas der Wände hält nur den Rauch zurück, nicht aber die Blicke hinaus in die Halle, in der sich die moderne Rezeption etwas hinter den mächtigen Säulen, die das alte, schwere Gewölbe tragen, versteckt. Moderne und Tradition vereinigen sich hier auf eine sehr gelungene Weise. Dies trifft auch auf die neue Bar „Chrüter & Choller“ zu, die sich von der Halle aus öffnet. Markant bluesige Töne, exquisite Whisky- und Bourbonspezialitäten, Live-Piano im Dezember und Januar, die Schützengarten Kegelbahn, eine außergewöhnliche Zigarrenauswahl und „Schwarzgebranntes“ sind die Komponenten dieses einzigartigen und innovativen „All Bourbon & Blues“ Barkonzepts.

    Genuss in luftiger Höhe

    Schon vor Jahrhunderten führten Versorgungswege über die Wildhauser Passhöhe, die Säumer und Kutscher wechselten hier die Pferde und ließen es sich schmecken. In dieser Tradition steht auch heute noch das Restaurant des Hotels, wieder trifft Tradition auf Moderne: Der Küchenchef im Hirschen Wildhaus zaubert mit viel Begeisterung und Feingefühl aus den marktfrischen Produkten lokaler Bauern und Produzenten saisonale Gerichte. In der gemütlichen Dorfstube des Hotels zergeht seine modern interpretierte Alpenküche am Kaminfeuer förmlich auf der Zunge. In der Vinothek Säumerstation, die zum Hirschen Wildhaus gehört, ist ein kulinarischer Abend ein ganz besonderes Erlebnis. Dort werden spezielle Säumergerichte auf einem großen Eichentisch serviert – Althergebrachtes und Bewährtes zum Selbstschöpfen aus Töpfen und Kasserollen. Weinliebhaber lassen sich vom Hausherrn, Michael Max Müller, mit ausgewählten edlen Tropfen verwöhnen.

    „Good vibrations“ dank Klang-Wellness

    Nach einem erlebnisreichen Tag lockt die kleine, aber feine Wellness-Attika mit dem größten Whirlpool des Tals, einer Sauna sowie entspannenden Kosmetikbehandlungen und wohltuenden Massagen. Etwas ganz Besonderes sind die Klang-Wellnessanwendungen, die Körper und Geist wunderbar entspannen und wieder in Einklang bringen. „Alles klingt: der Bach, die Musik und somit das Leben selbst. Klang ist Energie, Klang macht uns still. Gerade deshalb ist es in unserem oftmals hektischen Alltag wichtig innezuhalten und dafür zu sorgen, dass man mit sich im Einklang ist“, erklärt Simone Müller-Walt, warum das Hirschen Wildhaus in seinem Wellnessbereich mit der KlangWelt Toggenburg zusammenarbeitet: „Damit gehen wir auf die Bedürfnisse der Menschen nach Harmonie und Entschleunigung ein.“ Ein einzigartiger Genuss ist beispielsweise Saitenklang, eine besondere Klangmassage, die zugleich entspannt und belebt. Die Gäste liegen dabei auf einer speziellen Saitenklangliege, die ein großer, hölzener Resonanzkörper ist. Auf der Unterseite sind Saiten aufgespannt. Diese ermöglichen es, die Töne nicht nur zu hören, sondern am ganzen Körper zu spüren. Ein Klangbegleiter streicht die Saiten an und versetzt so den Körper in eine natürliche Schwingung. Bei Klangrelax „schweben“ Erholungsuchende in einem besonderen Klangwasserbett. Sanfte Schwingungen lockern die Muskulatur und führen zu einer besonders tiefen Entspannung. Positive Energie verleiht auch ein Naturjodel-Schnupperkurs, bei dem Gäste des Hirschen Waldhaus ihre Gefühle „hinausjodeln“. Die Klangstobete, bei der Töne, Klänge und Musik in der Gruppe entstehen, entspanne Körper, Geist und Seele.

    Fazit:

    Der Hirschen in Wildhaus ist ein gemütliches Drei-Sterne-Haus, in dem sich der Gast wirklich wohlfühlen kann. Manche Leistung wie etwas der Wellnessbereich oder die gut ausgestatteten Tagungs- und Kongressräume erwartet man eher in einem vier-Sterne-Haus. Der Service ist gut und aufmerksam, die Küche liefert überraschend hohe Qualität bei angemessenen Preisen. Auch das Frühstücksbuffet läßt keine Wünsche offen, wenn auch der Hirschensaal, in dem das Frühstück serviert wird, zwar sonnig, aber ungemütlich ist. Ein kleines Manko im sonst gelungenen Angebot. Mir hat es gefallen.

     

    Das Hotel verfügt über 63 Zimmer. Jedes hat Bad oder Dusche, WC, Radio, Fernseher, W-Lan, Telefon, Fön und/oder Minibar/Minisafe.
    Es gibt drei Zimmer-Kategorien:
    Economy-Zimmer ab CHF 99;
    Zimmer für das kleinere Reise-Budget, welche auf ihre Renovierung warten und funktionell sind, im mittleren Teil des Hauphauses und teilweise mit Churfirstenblick
    Standard-Zimmer ab CHF 149
    Renovierte Komfort-Zimmer, schlicht modern eingerichtet mit gutem Preis/Leistungs-Verhältnis im Haupt- und Nebenhaus. Teilweise mit Churfirsten-Blick
    Superior-Zimmer ab CHF 199
    Geräumiges Wohnen mit schlichtem Design oder komfortabler Gemütlichkeit im Haupthaus, grösstenteils mit Churfirstenblick und grosszügigen Badezimmern mit Badewannen. Halb- oder Vollpension sind möglich


    Hotel Hirschen Wildhaus
    CH-9658 Wildhaus, Passhöhe
    Tel.: +41/(0)71/998 54 54
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.hirschen-wildhaus.ch


    © 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

    Search