Bradenton Gulf Islands - Authentisches Florida

Longboat Key Oceanfront ©Matt Marriott_Bradenton Area Visitors Bureau
Bunte Strandhäuschen, lässiges Insel-Flair und ein geschäftiges, aber unaufgeregtes Treiben verleihen der Region Bradenton Gulf Islands an der Süd-Westküste Floridas authentischen Charme und erinnern an das „Good Old Florida“ des letzten Jahrhunderts.

Hier ticken die Uhren anders
Auf Anna Maria Island erleben Urlauber die Bedeutung des Wortes „chillen“ schon gleich nach ihrer Ankunft. Das Leben hier ist entspannt und keiner kann sich diesem Rhythmus entziehen. Die Einwohner pflegen noch heute alte Traditionen und auch die Architektur erinnert sofort an ein Florida wie es jedem aus dem Filmklassiker „Manche mögen’s heiß“ mit Marilyn Monroe bekannt ist.  Die vielen bunten Strandhäuschen verleihen der Insel ihren Charakter. Sie stammen teilweise noch aus den 1920er Jahren und wurden nach liebevoller Restaurierung zu Ferienhäusern, B&Bs, Geschäften oder Restaurants. Größere Hotel- und Restaurantketten sucht man vergebens, denn auf der Insel liegt die Baugrenze bei maximal drei Stockwerken. Die gastronomische Szene ist vielseitig, was sie eint ist stets eine lockere Atmosphäre und authentischer Florida-Charme. Frische Fisch- und Meeresfrüchte sind hier die Spezialitäten und können von den Gästen auch selbst gefangen werden – die Zubereitung übernehmen dann die Restaurants – „hook and cook“ heißt das Zauberwort dieser Arbeitsteilung.

Einst Umkleidekabine, heute angesagtestes Strandlokal
Das Sandbar Restaurant auf Anna Maria Island ist einer der beliebtesten Treffpunkte. Als „Sandbar Old Bathing House“ im ganzen Land bekannt, war es einst die erste Anlaufstelle auf der Insel für Festlandbesucher. Aus der ehemaligen Umkleidekabine, wurde ein Wahrzeichen der Insel und in dem hübsch restaurierten Lokal werden heute lokale Spezialitäten angeboten. Die Tische stehen alle direkt auf dem Strand – essen mit den Füßen im warmen Sand und ein filmreifer Sonnenuntergang beim Dinner inklusive.

Cortez | Das älteste Fischerdorf Floridas
Seit Gründung ihres Dorfes im 19. Jahrhundert gehen die Anwohner von Cortez, die „Cortesians“, mit Stolz dem Fischfang nach. Über die Jahre hat sich das Dorf kaum verändert. Traditionelle Märkte, historische Boote und unzählige rostige Krabbenfallen erzählen Geschichten vergangener Tage. Wer in Cortez ist, sollte einen Abstecher zu der in den 20er Jahren gegründeten Star Fish Company machen. Auf dem Markt und im Restaurant gibt es den besten Fisch und Meeresfrüchte.

Obst für Al Capone
Die Region ist nach wie vor bekannt für ihre Landwirtschaft. So produziert Florida heute mehr als 70 Prozent des Zitrusfrüchte-Angebots der Vereinigten Staaten. Mixon Fruit Farms ist eines der ältesten, bestehenden Familienunternehmen des Landes. In den frühen 1900er Jahren gingen die Mixons noch zu Fuß nach Downtown Bradenton, um dort ihr Obst an die Gäste der Hotels, wie das historische Hampton Inn in Downtown Bradenton, zu verkaufen. In den 20ern gebaut und einst als das Manatee River Hotel bekannt, lockte es Gäste aus aller Welt nach Bradenton – einschließlich Berühmtheiten wie Al Capone und dem Baseballspieler und Nationalheld Babe Ruth.

Eine Reise in die Vergangenheit | Museums-Tipps
Einen Ort der Geschichte schrieb, markiert heute das De Soto National Memorial. Im Mai 1539 ging Hernando de Soto im Gebiet von Tampa Bay an Land, um seine Erkundung Amerikas einzuleiten. Das Denkmal befindet sich im öffentlich zugänglichen De Soto National Memorial Park. Und auch im Manatee Village Historical Park können Besucher in die Vergangenheit reisen. Das Freilichtmuseum ist der Gründungszeit von Manatee County (1840-1918) gewidmet. Gründerzeit-Interessierte sollten auch einen Besuch des Gamble Plantation Historic State Park einplanen. Im Park befindet sich das historische Gamble Mansion – allerdings hat es nichts mit Glückspiel zu tun, wie der Name erst einmal vermuten lässt, sondern ist das letzte erhaltene Vorkriegs-Herrenhaus in Süd-Florida. Es war einst das Zuhause von Major Robert Gamble und Sitz seiner großen Zuckerplantage. Heute ist es im Stil eines Plantagenhauses aus der Mitte des 19. Jahrhunderts eingerichtet.
Das The-Bishop-Museum of Science and Nature  ist das größte natur- und kulturhistorische Museum an Floridas Golfküste. Hier erwarten Besucher eindrucksvolle Exponate mit Artefakten und Fossilien und im Parker Manatee Rehabilitation Habitat liebenswerte Seekühe, die hier gepflegt werden und nach ihrer Genesung wieder in die Freiheit entlassen werden.

Über Bradenton Area Convention & Visitors Bureau
Bradenton Gulf Islands, die Region Bradenton, Anna Maria Island und Longboat Key, liegt an der Süd-Westküste Floridas zwischen Saint Petersburg und Sarasota. Die sonnenverwöhnte Region grenzt im Norden an Tampa Bay und im Westen an den Golf von Mexiko. Die Region steht für Authentizität, Natürlichkeit und ein Maximum an Privatsphäre. Das milde Klima, die kilometerlangen Sandstrände und zahlreichen Freizeitmöglichkeiten machen Bradenton Gulf Islands zu einem facettenreichen Ganzjahres-Reiseziel.

Weitere Informationen zu Bradenton Gulf Islands finden Sie hier

Cortez Village © Matt Marriott / Bradenton Area Visitors Bureau 

Sandbar © Courtesy of the BACVB
Gamble Mansion ©Courtesy of the BACVB
Mit dem Fahrrad zum Strand ©Vanessa Rodgers_Bradenton Area Convention and Visitors Bureau 
© 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

Search