Naturdorf Oberkühnreit: Ski-in – Ski-out mit Wildkogel-Blick

 
An der sonnigen Talabfahrt der Wildkogel-Arena liegt das Naturdorf Oberkühnreit locker verstreut am Hang. Mit seinen acht Chalets, Hütten und Appartements ist es ein Geheimtipp für ursprünglichen Wintergenuss im „weltweit führenden Skigebiet bis 80 Kilometer Pisten“.

Das verkehrsfreie Naturdorf Oberkühnreit liegt am sonnigen Bergrücken des Wildkogels, dem schönsten Aussichtsberg des Oberpinzgaus mit den Dreitausender der Hohen Tauern im Visier. Acht Holz-Chalets, das luxuriöse Chalet Oberkühnreit, eine Romantikhütte für Verliebte, ein Hexenhäuschen für Individualisten sowie das Appartementhaus Waldhäusl direkt an der Skipiste gehören zum Ensemble. In den 55 bis 120 m2 großen Chalets sorgen viel Holz und Bio-Möbel für heimelige Gemütlichkeit. Bis zu acht Personen finden hier ihr Traumplätzchen für den ganz persönlichen Wintergenuss. Das perfekte Angebot brachte dem Naturdorf Oberkühnreit 2018 das dritte Mal den Top-Of-The-Mountains-Award ein. Auf booking.com ist es mit „außergewöhnlichen“ 9,5 Punkten gelistet, auf HolidayCheck mit 93 Prozent Weiterempfehlung.

Grenzenloser Skigenuss in drei Skigebieten

Den Skipass holen sich Wintersportler an der Rezeption des Naturdorfes und steigen bei guter Schneelage gleich vor der Haustür in die Bindung. Die Talstation der Wildkogelbahn ist nach ein paar Schwüngen erreicht. Die Wildkogel-Arena Neukirchen & Bramberg ist ein Top-Skigebieten mit 4,3 von 5 Punkten und 16 Auszeichnungen auf skiresort.de. Als „weltweit führendes Skigebiet bis 80 Kilometer Pisten“ ist die Wildkogel-Arena für Familien ebenso ideal wie für erwachsene Anfänger und Wiedereinsteiger. Die 75 Pistenkilometer sind zu 85 Prozent leicht oder mittelschwer. Ambitionierte Pistenkenner genehmigen sich die 15 Prozent schwarzen Pisten. Für die ganz Kleinen ab drei Jahren werden Zwergerlkurse angeboten, die etwas Größeren üben in den Kogel-Mogel-Kinderbereichen an den Bergstationen. Gäste des Naturdorfes Oberkühnreit haben nicht nur die Wildkogel-Arena direkt vor der Nase. Die Panoramabahn in die Kitzbüheler Alpen ist elf Autominuten entfernt, der Einstieg in die Zillertal-Arena in fünfzehn Minuten. In Summe sind das 433 Pistenkilometer – und nahezu grenzenloses Skivergnügen.

Uriger Ruheraum mit Doppelliege bei der Zirbensauna Bild: Blitzlicht Brunner /Naturdorf Oberkühnreit

Alle Viere von sich strecken – im Chalet und in der Zirbensauna

Nach dem Pisten- kommt der Hüttenzauber im eigenen Holz-Chalet. Zum Aufwärmen empfiehlt sich eine Tasse dampfender Tee oder ein noch heißerer Aufguss in der Zirbensauna-Hütte am Rand des Naturdorfes. Sie kann für Hitze im Doppelpack exklusiv reserviert werden oder für gesellig-gemütliche Saunarunden mit bis zu sechs Personen. Und wie klingt ein Wildkogel-Wintertag aus? Vielleicht bei einem gemeinsam zubereiteten Abendessen in der gemütlichen Wohnküche. Ganz unkompliziert bei Pinzgauer Schmankerln, die direkt ins Chalet geliefert werden. Oder in einem der traditionellen Gastbetriebe in Neukirchen.

Mehr Information:

www.naturdorf-neukirchen.at

© 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

Search