Hotel "Der Sonnberg" hoch über Zell am See

 
Privatissimum in der Suite und kulinarische Experimentierfreude

Im Hotel „Der Sonnberg“ über den Dächern von Zell am See führen zwei Herren die Regie über Erholung und spannende Kulinarik. Selbst bezeichnen sich die beiden – Axel Hofmann-Buhk führt das Restaurant, Stefan Buhk leitet die Küche – als ein junggebliebenes „verrücktes“ Team. Vielleicht rührt diese Selbsteinschätzung von der Experimentierfreudigkeit der beiden. Stefan Buhk ist ein Fan von knusprig gebratenen Heuschrecken, die er über zarte Sommersalate streut. Er kocht mit Mehlwürmern und Heimchen – Neugierige sind eingeladen, sich auf eine „exotische“ Gaumenfreude einzulassen. Aber nicht nur dieses: Das Hotel Sonnberg ist ein wunderbarer Platz zum Genießen, an dem die Leidenschaft für eine zeitgemäß interpretierte Küche aus besten Produkten der Region lodert. 2020 haben es die erfahrenen Gastronomen mit ihrem Sonnberg-Kulinarium in den Gault Millau geschafft. Aufgetischt wird im modernen Restaurant oder auf der traumhaften Terrasse mit Blick auf den See und die Bergwelt. 

Heute crazy, morgen bodenständig, immer von höchster Qualität 

Stefan Buhk in seinem Element  (c) wildbild (Hotel der Sonnberg)

Gault Millau, Falstaff, Schlemmeratlas, Wirtshausführer – Österreichs Restaurantkritiker sind auf das Hotel „Der Sonnberg“ hoch über den Dächern von Zell am See aufmerksam geworden. Die Gastgeber – Stefan Buhk und Axel Hofmann-Buhk – sind keine Unbekannten. Zuletzt wirkten die beiden im Döllerhof in Abtenau. Seit Dezember 2018 ist „Der Sonnberg“ ihre Herzensangelegenheit. Renommierte Auszeichnungen pflastern ihren erfolgreichen Weg – Landessieger „Beliebtester Wirt im Bundeland Salzburg“, Auszeichnung im Restaurantführer Meyers Guide, seit 2019 aufgeführt im Gault Millau, „Aufsteiger des Jahres“ im Wirtshausführer und viele andere. In all den Jahren waren die „crazy“ Gastronomen, wie sie sich selbst gern bezeichnen, in Funk und Fernsehen zu hören und zu sehen und erfreuen sich großer Beliebtheit bei ihrem Publikum und Gästen.

Suiten mit allem Luxus  (c) wildbild (Hotel der Sonnberg)

Zwölf moderne Suiten stehen in dem kleinen, feinen Anwesen „Top of Zell am See“ zur Verfügung. In den großzügigen Räumlichkeiten – alle Studios sind lichtdurchflutet und zwischen 50 und 100 m² groß – entfaltet sich das Privatleben. Dass jede Suite mit einer Sauna ausgestattet ist, ist nicht nur in Zeiten von „social distancing“ ein Hochgenuss. Den Balkonen und Terrassen der Suiten und Studios liegen der See und die Berge zu Füßen. Jeden Morgen wird ein reichhaltiges Frühstück angeboten. Abends entfaltet sich Stefan Buhk bei seiner „Halbpension à la carte“ – der Gast wählt aus der Speisekarte, der Spitzenkoch zaubert. 

Von Mitte Mai bis Mitte Oktober ist die Zell am See-Kaprun Card im Preis inbegriffen. Diese beinhaltet zahlreiche kostenfreie Vorteile und Ermäßigungen wie die kostenfreie Nutzung der Seilbahnen und Busse in der Umgebung. Naturbegeisterte sind in Zell am See an der richtigen Adresse. 

Golfzeit in Zell am See

Golfplatz (c) Johannes Radlwimmer

Seit 1. Mai 2020 darf wieder Golf gespielt werden! Im Golfclub Zell am See-Kaprun – 36 Löcher zwischen Gletscher, Berge und See – genießen Gäste des Hotel Sonnberg Sonderpreise. Majestätische Berge und schneebedeckte Gipfel am Horizont, in Schlagweite das schimmernde Wasser des Zeller Sees, eine Bilderbuchlandschaft begleitet die Golfer. Am Hausberg von Zell am See, der Schmittenhöhe, erstreckt sich ein wunderbares Wandergebiet für die ganze Familie. Mit der Gondel geht es für große und kleine Wanderer bequem in luftige und aussichtsreiche Höhen. In der Gletscherwelt Kitzsteinhorn tauchen Alpinisten in die aufregende Welt der Hohen Tauern ein. Guides und Wanderführer bieten sich als professionelle Begleiter auf den Wegen durch Fels und Eis an. In Zell am See-Kaprun geht es sportlich durch den Sommer. Mountainbiketouren mit See- und Bergblick wechseln mit Cross-Country-Race-Tracks und weltbekannten Bikeparks. Der Tauernradweg ist über 300 Kilometer lang und führt vorbei an den schönsten Plätzen des Salzburger Landes. Eine Runde joggen an der Seepromenade und danach ein erfrischender Sprung in den See – der Tag gehört dem, der ihn aktiv gestaltet. 

Das Hotel „Der Sonnberg“ präsentiert sich im „Boutique Stil“. Kaum ein Gäste-Feedback kommt ohne eine positive Erwähnung der spektakulären Lage hoch über dem See aus. Bei den Buhk´s ist das Hotel in Händen von äußerst erfahrenen und vielfach ausgezeichneten Gastronomen. Die Natur des Salzburger Landes, Ruhe und Genuss gehen Hand in Hand mit einer unvergleichlichen Aktivregion – auf den Bergen, am See, auf zwei Rädern, mit Golfschlägern, mit Kind, Kegel und der ganzen Familie.

© 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

Search