Der a&o-Ton: Stichwort Gefühlt gesünder!

 

Bislang war vor allem das Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar. Jetzt will die Berliner Budgetgruppe a&o in ihren 39 Häusern europaweit auch in Sachen Hygiene Maßstäbe setzen. Oder in den Worten von CEO und Gründer Oliver Winter: „Bei uns reist der Gast gefühlt gesünder wieder ab als er eincheckt.“
Die Maßnahmen, die die Berliner Budgetgruppe in ihrem Hygienekonzept beschlossen hat, sind jedenfalls umfangreich und, so Winter, „werden auch zukünftig immer wieder geprüft und angepasst.“ Neben zahlreichen Lösungen für Abstands- und Ablaufregelungen sowie konsequent ausgebauten Reinigungs- und Desinfektionsplänen, etabliert das Unternehmen ab Juni auch den „Hygiene-Officer“ als festes Weiterbildungsmodul für General Manager.
Oliver Winter, der a&o fast auf den Tag genau vor 20 Jahren gegründet hat: „Unser Anspruch ist höchstmögliche Hygiene, Sauberkeit und Sorgfalt für unsere Mitarbeiter und Gäste.“

Über a&o Hostels
a&o wurde im Jahr 2000 von Oliver Winter gegründet und betreibt derzeit 39 Hostels in 23 Städten und acht europäischen Ländern. Für 2020 sind weitere Neueröffnungen u.a. in Kopenhagen und Budapest geplant. Der a&o-Gästemix ist vielfältig: Rucksacktouristen gehören ebenso dazu wie Alleinreisende, Familien, Schulgruppen und Vereine. Auch die Zahl der Businessreisenden und Senioren nimmt zu. Als größter Hostelanbieter Europas, wächst die Kette mit über 15 Prozent pro Jahr. Mit rund 28.000 Betten und über 5 Millionen Übernachtungen verzeichnet a&o einen Umsatz von über 165 Millionen Euro (2019). Seit 2017 ist der amerikanische Investor TPG Real Estate Eigentümer von a&o. a&o feiert 2020 seinen 20. Geburtstag – das Unternehmen wird nach wie vor vom Gründer geführt.

Mehr Information:  www.aohostels.com

© 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

Search