Pinzgau - Hohe Tauern

    Auf den Spuren der Geier im Rauriser Tal

    Geier im Rauriser Tal  © TVB (Raurisertal)

    Was zum Geier … „Mami, was zum Geier fliegt da oben?“, fragt der staunende Junge. 

    „Du hast dir die Frage schon fast selbst beantwortet! Das ist ein Bartgeier“, entgegnet die Mutter. Solche Szenen sind nicht eben selten im Raurisertal, bezeichnet man die malerische Tauernregion doch auch als „Tal der Geier“. Gerade die kleinen Gäste staunen bisweilen nicht schlecht über die mächtigen Greifvögel. Mit knapp drei Metern Flügelspannweite zählen die Bartgeier nämlich zu dengrößten Vögeln am Himmel!

    Wissenschaftler haben die majestätischen Tiere bereits im Jahr 1986 im Raurisertal wieder angesiedelt. Heute brüten sie bevorzugt in der Moosenwand und in der Rotwand im Krumltal, einem querliegenden Hochtal kurz vor dem Talschluss bei Kolm-Saigurn. Die Bartgeier sind aber nicht nur groß, sie zählen auch zu den seltensten Greifvögeln. Nur mehr etwa 250 Brutpaare sollen in Europa leben. Umso spektakulärer, wenn bis zu 80 Geier alljährlich ihr Sommerquartier im Raurisertal aufschlagen! Wegen ihres kontrastreichen Gefieders sind sie auch gut zu beobachten, wenn sie in freier Wildbahn ihre Kreise ziehen, mitunter sogar gemeinsam mit anderen Artgenossen wie Gänsegeiern oder Adlern. Wer sich dieses rare Naturschauspiel nicht entgehen lassen will, lässt sich von einem erfahrenen Nationalparkranger ins „Tal der Geier“ führen. Einen Tick bequemer ist die Seilbahn: So steigt man mit den Rauriser Hochalmbahnen hinauf bis zur Greifvogelwarte, wo man die sonst so scheuen Tiere bei einer faszinierenden Greifvogelschau hautnah erleben kann. Dort erfährt man zudem Wissenswertes über die Lebensgewohnheiten der außergewöhnlichen Vögel.

     

     Weitere Informationen:

    Tourismusverband Rauris
    A-5661 Rauris,Sportstraße 2
    Tel.: +43/(0)6544/20022
    Fax: +43/(0)6544/20022-6030
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.raurisertal.at

     

    © 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

    Search