Fluggesellschaften

Aerolíneas Argentinas erhöht Frequenzen Bild: gemeinfrei

Zusätzliche Flüge von Barcelona und Rom nach Buenos Aires. Erweiterung des Streckennetzes in Argentinien!  Aerolíneas Argentinas hat heute Veränderungen des Streckennetzes in Europa und in Argentinien bekannt gegeben, welche die Verbindungen verbessern, mehr Frequenzen auf den innerargentinischen Strecken anbieten und das Angebot in den Süden des Landes zur Hochsaison steigern. 

Ab Juni bietet Aerolíneas Argentinas eine zusätzliche Frequenz ab Barcelona, insgesamt dann 5 wöchentliche Flüge, sowie eine zusätzliche Verbindung ab Rom und somit dann insgesamt 4 wöchentliche Flüge in die argentinische Hauptstadt an. Ab Madrid werden weiterhin tägliche Verbindungen mit dem modernen Airbus 330 angeboten. Ab Juli wird Aerolíneas Argentinas das inländische Sitzplatzangebot um 18% steigern, um das Streckennetz in Argentinien zu verdichten. „Wir werden weiterhin die meisten Verbindungen von Europa nach Argentinien anbieten, um den Tourismus zu fördern und die beste Reiseerfahrung durch neue Routen im nationalen Streckennetz und mehr internationale Frequenzen sowie Nonstop-Verbindungen zwischen den größten Städten der Region zu ermöglichen“, erläutert Guillermo Rudaeff, Generaldirektor  von Aerolíneas Argentinas für Europa. „Ziel ist es das Drehkreuz Ezeiza zu stärken und das Konzept focus city in den Städten Córdoba und Rosario zu entwickeln, um die Verbindungen zu verbessern und die Notwendigkeit über Buenos Aires zu fliegen zu minimieren.“Im nationalen Streckennetz werden die Flugfrequenzen von den Provinzen nach Ezeiza erhöht.  Die Inlandsflüge werden in Ezeiza Anschluß an die internationalen Verbindungen von Aerolíneas haben, wie zum Beispiel von Salta. Geplant sind auch Erhöhungen der Frequenzen zwischen dem Norden und Süden des Landes. Hervorzuheben sind zusätzliche Direktverbindungen auf den Strecken Córdoba-Ushuaia, Rosario-Mendoza und Córdoba-Jujuy, auf denen die Flugzeiten für die Passagiere erheblich gesenkt werden. Zum Winterflugplan wird Aerolíneas insgesamt 71 wöchentliche Frequenzen nach Bariloche anbieten, 102% mehr als in der Nebensaison, 12 wöchentliche Frequenzen nach Chapelco, was eine Erhöhung von 149% bedeutet und 44 zusätzliche Frequenzen nach Ushuaia.

Über Aerolíneas Argentinas

Aerolíneas Argentinas wurde 1950 gegründet und zählt zu den führenden Fluggesellschaften Lateinamerikas. Aerolíneas Argentinas fliegt aus den beiden Drehkreuzen, Aeroparque Jorge Newbery und dem internationalen Flughafen Ezeiza in Buenos Aires, 24 internationale Ziele in Amerika und Europa an. Gemeinsam mit  Austral Líneas Aéreas, fliegt Aerolíneas 36 Ziele in Argentinien an, mehr als jede andere Fluggesellschaft.  Aerolíneas bietet vom Flughafen Aeroparque Jorge Newbery Verbindungen zwischen Argentinien und der Region an. Der Konzern Aerolíneas führte ein Flottenerneuerungsprogram durch, und der Bestand beinhaltet Airbus 330, Airbus 340, Boeing 737-700/800 und Embraer 190. Aerolíneas Argentinas ist seit September 2012 Mitglied der Airline Allianz SkyTeam. 

Mehr Informationen unter: www.aerolineas.com.ar

 AirHelp Score 2018: Die besten Airlines und Airports der Welt Bild:Lufthansa Group

AirHelp vergleicht 72 internationale Airlines auf Basis ihrer Servicequalität, Pünktlichkeit und ihres Umgangs mit Entschädigungsforderungen sowie 141 internationale Flughäfen auf Basis ihrer Servicequalität, Pünktlichkeit und einer Social Media-Stimmungsanalyse. Lufthansa ist die zweitbeste Airline der Welt, der Flughafen Köln/Bonn gehört zu den weltweit besten Airports.

Berlin (ots) - Die Lufthansa ist die zweitbeste Airline der Welt. Das ist das Ergebnis des AirHelp Score 2018. Das weltweit führende Fluggasthelfer-Portal, AirHelp (www.airhelp.com), hat 72 internationale Fluggesellschaften und 141 Flughäfen verglichen, um die besten im Bereich Kundenzufriedenheit zu ermitteln. Als bester deutscher Flughafen schneidet der Airport Köln/Bonn ab. Er sichert sich den vierten Rang des Airport-Rankings.

Der AirHelp Score für Airlines steht unter folgendem Link bereit: www.bit.ly/ahscore2018
Der AirHelp Score für Flughäfen steht unter folgendem Link bereit: www.bit.ly/airportscore2018

Lufthansa ist die beste europäische Airline

Europaweit erreicht die Lufthansa die beste Platzierung im aktuellen AirHelp Score und landet auf dem zweiten Platz des Rankings. Nur Qatar Airways kann sich noch vor der deutschen Fluggesellschaft platzieren. Das liegt vor allem daran, dass die Airline mit Sitz in Doha während des Zeitraumes der Analyse bessere Pünktlichkeitswerte aufwies. Hinter der Lufthansa befindet sich der ehemalige Air Berlin-Mutterkonzern, Etihad Airlines, auf dem dritten Rang.
Die Lufthansa-Tochter Eurowings, die als zweite deutsche Airline in dem Ranking analysiert wurde, sichert sich mit Rang 32 einen respektablen Platz im Mittelfeld des AirHelp Score 2018. Die Fluggesellschaft besticht zwar durch sehr gute Pünktlichkeitswerte und einen vorbildlichen Umgang mit Entschädigungsforderungen, muss jedoch im Bereich Servicequalität Punkte einbüßen. Auf den hintersten Plätzen des Rankings landen easyJet, Pakistan International Airlines, Royal Jordanian Airlines und die isländische Fluglinie WOW Air.
Köln/Bonn ist zweitbester europäischer Flughafen, Berliner Airports unterdurchschnittlich
Zum zweiten Mal analysierte AirHelp in diesem Jahr zudem 141 internationale Flughäfen, darunter zehn deutsche, als Teil des AirHelp Score 2018 und beurteilt sie auf Basis der Servicequalität vor Ort, der Pünktlichkeit der Flüge und einer Stimmungsanalyse von über 180.000 Tweets von Passagieren. Der Flughafen Köln/Bonn schneidet dabei als bester deutscher Flughafen auf Platz vier ab. Bessere Werte erzielen nur der Tokyo Haneda International Airport, der internationale Flughafen Athen und der Hamad International Airport aus Doha.
Der Flughafen Stuttgart (Platz 13) und der Flughafen Hannover (Platz 19) sichern sich ebenfalls einen Platz in den Top-20 des Rankings. Die Berliner Flughäfen Schönefeld (Platz 129) und Tegel (115) schneiden hingegen besonders schlecht ab. Auch der größte deutsche Flughafen, der Fraport in Frankfurt am Main (Platz 94) und der Düsseldorfer Airport (Platz 118) erreichen keine guten Platzierungen im aktuellen AirHelp Score.
Dirk Busse, Marketing VP von AirHelp, kommentiert die Ergebnisse: "Im weltweiten Markt für Flugreisen ist in den vergangenen Jahren ein extremer Preiskampf entfacht. Doch am Ende werden sich nur die Airlines durchsetzen können, die ihre Versprechen sowohl am Boden, als auch an Bord und nach dem Flug halten. Unser AirHelp Score spiegelt genau diese Werte wider und bietet daher eine optimale Möglichkeit für Konsumenten, um sich in der undurchsichtigen Flugbranche zu orientieren. Auch die Airlines und Airports können sehen, wie sie im internationalen Vergleich abschneiden und für einige gibt es da durchaus noch Luft nach oben. Besonders erfreulich aus deutscher Sicht ist das gute Abschneiden der Lufthansa und des Flughafens Köln/Bonn."

 

Ab sofort können Austrian Airlines Passagiere einen Platz in der neuen Premium Economy Reiseklasse für Flüge ab 6. März 2018 buchen. Herzstück der neuen Premium Economy Class ist ein neuer Sitz, der den Fluggästen im Vergleich zur Economy Class mehr Komfort auf ihrer Reise bietet. Die erste Boeing 767 geht aktuell in die Umrüstung, sukzessive werden alle elf Langstreckenflugzeuge der Austrian Airlines Flotte mit der neuen Reiseklasse ausgestattet. Das zwölfte Langstreckenflugzeug, das Austrian Airlines im Frühjahr 2018 neu in die Flotte aufnehmen wird, wird auch mit der Premium Economy ausgestattet sein.


Die neue Premium Economy Class wird folgendes haben: 

  • Neuer Sitz mit breiter Sitzfläche und großzügigem Sitzabstand
  • Fußstütze ab der zweiten Reihe bzw. Beinauflage mit integrierter Fußstütze in der 1. Reihe
  • Immer eine eigene Mittelarmlehne mit ausklappbarem Tisch und Cocktailtischchen
  • 12-Zoll-Monitor mit Fernbedienung für das Bordunterhaltungssystem
  • Eigene Steckdose und USB-Anschluss am Sitz
  • 2 x 23 kg Freigepäck
  • Hochwertiges Speisenangebot mit Menükarte
  • Welcome Drink
  • Kulturbeutel mit nützlichen Reise-Accessoires

Mehr Freiraum mit neuem Sitz

Der eigens für die Lufthansa Group angefertigte Premium Economy Sitz wird vom Flugzeugsitz-Hersteller ZIM geliefert und beschert den Passagieren mit einem Sitzabstand von bis zu 97 cm oder 38 Inch viel Beinfreiheit. Zusätzliche Fußstützen entlasten die Beine während eines langen Fluges. Die Mittelarmlehne mit ausklappbarem Tisch zwischen den Sitzen mit einer persönlichen, breiten Armlehne für jeden Gast ermöglicht mehr Privatsphäre sowie mehr Platz zur Seite. Jeder Sitz ist darüber hinaus mit eigener Steckdose und USB-Anschluss ausgestattet.
Mehr Service in der neuen Reiseklasse
Die neue Premium Economy Class bietet aber weit mehr als nur einen deutlich bequemeren Sitz. So können Fluggäste in der neuen Reiseklasse zwei Gepäcksstücke mit jeweils bis zu 23 Kilogramm kostenlos einchecken und sich dann an Bord kulinarisch verwöhnen lassen: Sie wählen aus der Menükarte ihr Lieblingsgericht, das auf Porzellangeschirr serviert wird. Für einen erholsamen Aufenthalt an Bord bekommt jeder Fluggast außerdem einen kleinen Kulturbeutel mit nützlichen Reise-Accessoires. Das umfangreiche Unterhaltungsprogramm an Bord wird Premium Economy Passagieren auf großen 12-Zoll-Touchscreen-Bildschirmen präsentiert.

Flüge in der Premium Economy Class sind ab sofort via Internet, über die Austrian Buchungshotline oder im Reisebüro buchbar. Preislich liegt die neue Reiseklasse zwischen Business- und Economy Class.

Mehr Information und Buchung: https://www.austrian.com/?sc_lang=de&cc=DE

Die Lufthansa Group hat im Klimawandel-Reporting 2019 der gemeinnützigen Rating-Organisation CDP das Climate Scoring-Ergebnis „B“ erreicht. Damit liegt die Airline-Gruppe wie im Vorjahr erneut im zweithöchsten Ranking und belegt damit einen der Spitzenplätze unter den Airlines. CDP führt das weltweit größte jährliche Klimaranking durch, das umfassende Informationen und Daten zu CO2-Emissionen, Reduktionsstrategien und Klimarisiken der teilnehmenden Unternehmen enthält.

„Die gute Bewertung im weltweiten CDP-Ranking bestätigt unser Engagement für eine nachhaltige Zukunft. Ein Schlüssel dazu ist der Einsatz nachhaltiger Flugkraftstoffe. Passagiere weltweit haben bereits die Möglichkeit, mit unserer Plattform „Compensaid“ CO2-neutral zu fliegen “, sagt Christina Foerster, Mitglied des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG, verantwortlich für Customer & Corporate Responsibility.

Die Lufthansa Group beteiligt sich seit 2006 an der CDP-Berichterstattung und informiert relevante Interessengruppen transparent über ihre Klimaschutzstrategie und Maßnahmen zur Reduzierung der CO2-Emissionen. Die CDP-Daten werden auch zu einem großen Teil in anderen Bewertungen von führenden Ratingagenturen verwendet. CDP Climate Scores werden jährlich auf einer Skala von „A“ (bestes Ergebnis) bis „D-“ vergeben. Unternehmen, die keine oder nur unzureichende Informationen bereitstellen, sind mit „F“ gekennzeichnet.

 

Emirates hat seinen Aufstieg fortgesetzt und führt das „Best Airline Ranking” im Jahr 2020 an - das ergab eine Auswertung von eDreams, Europas größtes Online-Reiseunternehmen. Im Vorjahr konnte Emirates Rang zwei nach Turkish Airlines behaupten, 2018 befand sich die Fluggesellschaft aus Dubai auf Platz sechs im jährlich erscheinendem Ranking. Für das internationale Ranking wurden rund 75.000 Kundenbewertungen aus dem Jahr 2019 ausgewertet. Hinter Emirates folgt auf dem zweiten Platz Qatar Airways. Im nationalen Ranking der Deutschen konnte diese Fluggesellschaft zwar schon 2019 die Goldmedaille gewinnen, im internationalen Ranking ist Qatar damals aber nicht in den Top 10 aufgetaucht. Platz drei im internationalen Ranking geht wie im vergangenen Jahr auch an Aegean Airlines.
In den Top Ten gibt es viel Bewegung. Die „Newcomer” stammen dieses Jahr unter anderem aus Thailand (Thai Airways International), Mexiko (Aeromexico) und Brasilien (Azul Linhas Aereas Brasileiras). Aus der DACH-Region hat es Swiss International Airlines in die Top Ten geschafft.
Die zehn beliebtesten Airlines 2020
1) Emirates
2) Qatar Airways
3) Turkish Airlines
4) Thai Airways International
5) Azul Linhas Aereas Brasileiras
6) Aeromexico
7) Luxair
8) Aegean Airlines
9) Swiss International Air Lines
10) Etihad Airways


Emirates stark in den Teilbereichen Komfort und Check-In Service

Die Gesamtauswertung setzt sich aus mehreren Teilbereichen zusammen. eDreams hat die Kundenbewertungen der Airlines im Hinblick auf Komfort, Check-In Service, Preis-Leistung und Service an Bord analysiert. Wie auch im vergangenen Jahr liegt Emirates bei Komfort und Check-In vorne. Beim Service an Bord reihen sich Qatar Airways, Luxair und Turkish Airlines auf dem Siegertreppen ein.

Kategorie Platz 1 Platz 2 PLatz 3
Komfort  Emirates Quatar Airways Turkish Airlines
Check-In Service  Emirates Luxair Turkish Airlines
Service an Bord Quatar Airways Luxair Turkisch Airlines
Preis-Leistung Emirates Quatar Airways Aegean Airlines


Nationales Ranking (Deutschland) TOP 3

Das nationale Ranking innerhalb von Deutschland sieht für Emirates und Qatar Airways ebenfalls die Spitzenplatzierungen vor. Auf Platz drei kann sich hier der Vorjahressieger Turkish Airlines behaupten.
1. Emirates
2. Qatar Airways
3. Turkish Airlines
* Analysiert wurden 74.738 Bewertungen, die in dem Zeitraum zwischen November 2018 und Oktober 2019 erstellt wurden.

Weitere Informationen zum Thema, zusätzliche Daten und Infografiken finden Sie unter:
www.edreams.de/beste-airlines/


Über eDreams

eDreams ist eine der weltweit führenden Online-Reisemarken. Seit seiner Gründung im Jahr 1999 ein wahrer Pionier in der Online-Reisebuchungsbranche, der innovative Technologielösungen für Reisende in 40 Ländern weltweit einsetzt. Es bietet die größte Auswahl an Flügen von 660 Fluggesellschaften, Hotels, Flight + Dynamic-Hotel-Paketen, Mietwagen, Reiseversicherungen sowie innovative Services wie eDreams Prime, das allererste Abonnement-Programm, das jemals in der Reisebranche erstellt wurde. eDreams gehört zur eDreams ODIGEO-Gruppe, einem der weltweit größten Online-Reiseunternehmen, das 18 Millionen Kunden in 46 Ländern weltweit bedient.

© 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

Search