(djd/pt). "O Rügen, Land voll lieblicher Gebärde!", so pries der bedeutende Lyriker Ernst Moritz Arndt schon im 19. Jahrhundert jenes Eiland, das auch heute noch "die schönste Insel Deutschlands" genannt wird. Wer sich selbst von den Vorzügen Rügens überzeugen möchte, der findet eine Vielzahl von Anreise- und Übernachtungsmöglichkeiten vor. Gerade für Familien ist der Aufenthalt in einer Ferienwohnung nicht nur in puncto Übernachtungskosten, sondern auch was die familiäre

    42065sx_KK__bild2_Foto_djd_.jpg

    Kaum etwas liebt der Nachwuchs so sehr, wie am Wasser zu spielen. Foto: djd/Seepark Sellin Ferienwohnungen/fotolia.de/RENA

     

    Geborgenheit angeht, in aller Regel die erste Wahl. Im legendär schönen Südosten der Insel bietet beispielsweise der Seepark Sellin genau jenen ruhig gelegenen Stützpunkt, der sich für Groß und Klein anbietet, um die Schönheit und den Abwechslungsreichtum der Insel mit allen Sinnen auszukosten.

    Volldampf in den Ferien

    Denn zu unternehmen gibt es mehr, als der klassische Zweiwochen-Familienurlaub an Zeit bietet: Wer nicht mit dem Auto fahren will, nutzt die historische BäderBahn "Rasender Roland", um die Insel zu erkunden. Natürlich ist es nahezu Pflicht, vom Schiff aus die berühmten Kreidefelsen zu bestaunen. Nicht zu vergessen das Strandleben rund um Sellin: ob es nun die Wanderung am Meer ist, faules Dösen im Strandkorb oder Burgen bauen mit den Kindern. Spielt das Wetter mal nicht so recht mit, dann relaxt die ganze Familie im Inselparadies, der in Steinwurfweite vom Seepark gelegenen Wohlfühloase. Dort locken neben Baden und Sauna auch Kosmetik, Massagen, Ölanwendungen sowie Rügener Heilkreide. Unter www.seepark-sellin.de gibt es mehr dazu. Und auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz: Im Seepark findet sich eine Vielzahl von Restaurants, um den Abend genussvoll ausklingen zu lassen.

    Aktiv werden

    Sind die Kinder schon größer oder die Relax-Pause war lang genug, dann finden sich gerade im Südosten von Rügen jede Menge Ausflugsziele - ob per Pedes oder mit dem Drahtesel. Egal ob es in die nahe gelegenen Buchenwälder mit Sehenswürdigkeiten wie dem Jagdschloss Granitz geht oder eine Rundfahrt auf dem neuen Fahrradweg um den Selliner See: Bewegungshungrige haben die angenehme Qual der Wahl.

    K_42065sx_bild1_Foto_djd_Se.jpg

    Rügen: Wer nicht Auto fahren will ...


    Mit Flugverbindungen ab Köln-Bonn, Stuttgart, München, Frankfurt und Zürich nach Rostock-Laage und anschließendem Busshuttle ist Rügen schnell und bequem erreichbar. Mit dem komfortablen Shuttlebus geht es vom Flughafen Rostock-Laage direkt nach Binz und zum Seepark Sellin. Unter www.ruegenshuttle.de gibt es mehr dazu. Auch die Bahn bietet im Fernverkehr aus weiten Teilen Deutschlands, zum Beispiel den Ballungsräumen Rhein/Ruhr und Rhein/Main, aus Berlin und Hamburg, direkte ICE/IC-Verbindungen nach Binz auf Rügen an, wo ein kostenfreier Transfer zum Seepark auf die Gäste wartet.

    © 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

    Search