Steiermark

    Thermenland Steiermark

    Gesundurlauben im Südosten Österreichs

    Rund 150 Kilometer südlich von Wien und rund 60 Kilometer östlich von Graz breitet sich das Thermenland Steiermark aus: Entlang der Steirischen Thermenlinie steigen bis zu 110°C heiße, hoch minerialisierte, thermale Heilwässer aus rund 3.000 Meter Tiefe bis an die Erdoberfläche. In den bekannten Thermenorten Bad Radkersburg, Bad Gleichenberg, Loipersdorf, Bad Blumau, Bad Waltersdorf und Sebersdorf ist das „echt.gsunde“ Thermalwasser die sprudelnde Energiequelle.

     

    Bild: Thermenland_Steiermark

    Wein- und Herz-Wandern im Thermenland Steiermark

    „Echt.gsundes“ Thermalwasser und Wein sind nur zwei von vielen Gründen für einen Genussurlaub im Thermenland Steiermark. Schritt für Schritt gehen Wanderer in der sanften Hügellandschaft aus sich heraus.

    Das Thermenland Steiermark bringt seine Urlauber bis weit in den Herbst hinein in Bewegung. Wanderer haben unzählige Themenwege in Aussicht – natürlich auch zum Thema Wein und mit genussvollen Einkehrmöglichkeiten. Der 6,5 bis 14 Kilometer lange Weinweg der Sinne etwa beginnt bei der Gesamtsteirischen Vinothek in St. Anna am Aigen, führt an Hochstraden vorbei, bis hin zum Grenzlandhof und der 40 Meter hohen Aussichtswarte an der slowenischen Grenze. Unterwegs laden ein Barriquetunnel, ein Rosengarten mit Windorgel und ein Kräutersitz zum Zwischenstopp. Für die Gesamtstrecke sollte man vier Stunden Gehzeit einplanen. Der Klöcher Traminerweg führt in einer Achterschleife von der Klöcher Vinothek in etwa fünf Stunden durch den bekannten Weinort – mit herrlichen Aussichts- und Kraftpunkten, Buschenschänken, Weingärten und der romantischen Burgruine Klöch. Verliebten hat es die „Herzspur“ angetan, ein Themenweg in Bad Gleichenberg mit 12 Stationen zum Thema Beziehung. Zu den Höhepunkten gehört eine „Liebesschaukel“, ein Labyrinth in dem „Verirrungen“ gemeinsam überwunden werden, einen Herzlplatz an einer Lindenkapelle und ein paradiesischer Naschgarten. Die etwa dreistündige Wanderung startet in Bad Gleichenberg, führt durch den historischen Kurpark die Schnurbaum-Allee entlang auf den Rudorfkogel. Gegen Vorbestellung kann man sich an der Spezerei im Kurpark zum Abschluss einen „Querschnitt für Zwei“ genehmigen. Ein Tipp für Genusswanderer die Bad Blumauer Schmankerlwanderung (08.10.16), bei der es viel zu sehen, zu hören und natürlich zu verkosten gibt.

    Auf „RezepTour“ durch das Thermenland Steiermark

    Das Thermenland Steiermark mit Bad Radkersburg, Bad Gleichenberg, Loipersdorf, Bad Blumau, Bad Waltersdorf und Sebersdorf ist gleichzeitig eine der wichtigsten kulinarischen Genussregionen Österreichs.

    Auf drei RezepTouren lassen sich typische Köstlichkeiten verkosten.: Steirischer Wein, Steirisches Kürbiskernöl und Steirische Äpfel: Sie sind ebenso wie das „echt.gsunde“ Thermalwasser weit über die Grenzen Österreichs in aller Munde. Der bekannteste Genussbotschafter aus der Region ist der TV-Koch Johann Lafer („Lafer! Lichter! Lecker!“ und „Die Küchenschlacht“). Genießer schwören so wie er auf die steirischen Köstlichkeiten. Diese lassen sich auf einer der vier Weinstraßen entdecken, die zu Vinotheken und Weingüter zur Verkostung der ausgezeichneten Weißweinspezialisten führen – und zur Gesamtsteirischen Vinothek in St. Anna am Aigen. Drei RezepTouren bringen Genussurlauber auf Spuren der schönsten Plätze dieser Region, beispielsweise die bekannte Obstbrennerei und Essigmanufaktur Gölles oder die Schokolade-Manufaktur Zotter. Anreize für Zwischenstopps liefern die Verkostung von Kürbiskernöl, Vulcanoschinken und Mangalitzaspeck. Je nach Thema fädeln die RezepTouren auch Käsereien, Käferbohnenproduzenten, Fischzüchter, Greißlereien und köstliche Wirtshäuser zu einem mehrgängigen Reiseerlebnis auf. Die typischen steirischen Spezialitäten lässt man sich bei den zahlreichen kulinarischen Veranstaltungen im Thermenland Steiermark auf der Zunge zergehen: etwa beim Kulturfrühling um Riegersburg (05.–08.05.16) mit Kulinarik und Kultur an zehn verschiedenen Orten oder der Terra Vulcania (02.07.16), dem legendären Weinfest in St. Anna am Aigen.

    Kulinarische Veranstaltungen im Thermenland Steiermark

    28.05.16: Pannonisches Altstadtfest, Bad Radkersburg

    28.05.16, 18 Uhr:…..


    Die vollständige Reportage "Thermenland Steiermark" lesen Sie im Heft 3.2016. Verpasst? Gerne senden wir Ihnen das Heft zu - einfach und schnell.

    Heft 3 -Druckausgabe hier bestellen

    Sie möchten lieber online lesen?

    Heft 3 -Onlineausgabe hier herunterladen

    © 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

    Search