Tirol/Ostirol

    Wilder Kaiser: Bergdoktorheimat und ausgezeichnete Wanderregion

    Die Region Wilder Kaiser ist seit vier Jahren die unverkennbare Filmkulisse für die 

    Kirche und Dorfplatz in Going(c)Region Wilder Kaiserbeliebte TV-Serie „Der Bergdoktor“. Der Berg mit seinen schroffen Felsen und grünen Flanken ist aber auch wie gemacht für einen Erlebnissommer wie im Film. So wurde der Wilde Kaiser als erste alpine Region mit dem Österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichnet. Täglich geht es bei geführten Wanderungen zum idyllischen Hintersteinersee, zum Schleierwasserfall oder zum Bergfrühstück auf der Regalm. Die dreitägige Hüttenwanderung an

    der Südseite des Kaisergebirges verbindet nicht nur diese drei Ausflugsziele miteinander. Bekannt ist die Ferienregion auch für das zertifizierte Natur-Familien­angebot: Mit sechs Bergerlebniswelten, einem bunten Familienprogramm inklusive dem neuen Trend Klettern und dem kostenlosen Wander- und Bäderbus KaiserJet. Die vier Wilder-Kaiser-Orte Ellmau, Going, Scheffau und Söll sind mit dem Auto ohne Autobahnvignette aus Deutschland zu erreichen. Die drei Flughafenstädte Salzburg, München und Innsbruck sind jeweils nur eine Autostunde entfernt.

    Kinder- und Aktivprogramm die ganze Woche lang

    Die vier „Kaiser-Orte“ Ellmau, Going, Scheffau und Söll bieten von Montag bis Freitag ein kostenloses, qualitätsgeprüftes und betreutes Kinderprogramm. Ob Hexenolympiade, Junior-Mountainbike-Touren oder Bärencamp: die Kinder sind immer in freier Natur unterwegs. Kletterfans finden montags, dienstags und freitags den perfekten Einstieg in den Wilden Kaiser. Wanderer können sich täglich auf die Fersen von geprüften Wanderführern heften. Besonders beliebt sind die Tour zum mystischen Ellmauer Steinkreis am Dienstag, die Wanderung zum Schleierwasserfall am Mittwoch und die Gipfel-Erlebnistour am Donnerstag. Die wichtigsten Drehorte der beliebten TV-Serie „Der Bergdoktor“ werden bei geführten Filmwanderungen besucht. Das Bergdoktorhaus, den Gasthof Wilder Kaiser und den Gruberhof kann man aber auch auf eigene Faust entdecken: Dabei helfen der Infofolder und der neue Audioguide mit von Hans Sigl gesprochenen Anekdoten. Ein beliebter Treffpunkt für Sammler und Kunstkenner ist der Goinger Hand­werks­kunst­markt, der fünfmal im Sommer an Freitagabenden ab 17 Uhr fast vergessene Handfertigkeiten aufleben lässt. Klöpplerinnen, Hirsch­hornschnitzer, Holz­schuh­macher und Bäuerinnen bevölkern dann den Goinger Marktplatz und man kann Tiroler Brodakrapfen, Germkiachl und Kasspatzeln verkosten. Zum Abschluss gibt die Bundesmusikkapelle Going ihr beliebtes Platzkonzert. Traditionelle Musik und Schmankerl geben auch beim Scheffauer Dorfabend den Ton und die Geschmacksnote an. Die Ellmauer Sommernacht immer dienstags verspricht Shopping bis in die Abendstunden, umrahmt von Livemusik und vielen Ständen mit Tiroler Schmankerln. Immer mittwochs beim Söller Z’sammekemma wird die gesamte Fußgängerzone zur Flaniermeile auf der viel altes Handwerk gezeigt wird.

    Wilder Kaiser (c)Region Wilder Kaiser

     

    Aktivurlaub vor kaiserlicher Kulisse

    21 Berghütten bieten rings um den wilden Kaiser ein „Frühstück am Berg“ – mit selbstgemachten Köstlichkeiten wie Bauernbrot, frischen Eiern und Milch aus dem eigenen Stall. Als Kostproben sind zu empfehlen: der Frühstückskaiserschmarrn auf der Riedlhütte, die Weißwurst auf der Brenneralm oder das Nostalgiefrühstück auf der Gruberalm, die man auch per Traktor-Shuttle erreicht. Sechs Bergerlebniswelten machen die Ferien zum Hit – das Hexenwasser in Söll, das Alpinolino in Westendorf, die KaiserWelt in Scheffau, Ellmi‘s Zauberwelt am Hartkaiser, der Filzalmsee Hochbrixen und die Hohe Salve. Kletterer schätzen den Wilden Kaiser wegen seiner eindrucksvollen Kulisse und seiner Nähe zu Deutschland. Am Schleierwasserfall haben die bekannten Huber Buam in den 80ern einige der bis heute schwierigsten Routen der Welt erschlossen. Heute genießen die Klettergärten Schleierwasserfall und Achleiten einen ausgezeichneten Ruf in der Szene. Umweltfreundlich mobil sind die Gäste mit dem KaiserJet, einem kostenlosen Wander- und Bäderbus, der alle wichtigen Ausflugsziele in der Region anfährt. Auch mit Elektrofahrrädern, den E-Bikes, gelangen weniger geübte Radfahrer zu den schönsten Hütten und Aussichtsplätzen. Die Infrastruktur ist am Wilden Kaiser besonders gut ausgebaut, gehört die Region doch zur weltweit größten E-Bike-Region „Kitzbüheler Alpen – Kaisergebirge“.

    Mehr Informationen:

    www.wilderkaiser.info

     
    More about: |
    © 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

    Search