D14 Zwischen Harz und Heide

    Hannover in barrierefrei entdecken

    Am Maschsee, Hannover © HTMG

    Im „Hop-on Hop-off“-Verfahren können Besucher Hannover ab dem 19. April in barrierefreien Doppeldeckerbussen entdecken.

    Besucher können Hannover jetzt aus einer ganz neuen Perspektive erleben: Die Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG) startet ab dem 19. April in Zusammenarbeit mit der Hannover CityTour e.K. ein neues Stadtrundfahrt-System mit zwei Doppeldeckerbussen. Mindestens einer der zwei Panorama-Busse fährt drei Mal täglich (samstags sogar bis zu sieben Mal) an der Tourist Information am Ernst-August-Platz 8 ab und steuert von dort aus sechs weitereHaltestellen an. Das „Hop-on Hop-off“-Prinzip bietet die Möglichkeit, die Stadttour individuell und flexibel zu gestalten. So können die Besucher den Start- und Endpunkt ihrer Tour frei wählen, an allen sieben Haltestellen ein- und aussteigen, individuelle Pausen einlegen und die Rundfahrt später oder von einem anderen Ort aus fortsetzen. „Die Gäste können ihre Stadttour beispielsweise ganz bequem mit einem Besuch in den Herrenhäuser Gärten oder im Erlebnis-Zoo verbinden, sich im Neuen Rathaus in Ruhe die Stadtmodelle anschauen und mit dem Bogenaufzug auf die Kuppel fahren oder auf der Lister Meile bummeln, bevor sie die Tour fortsetzen“, erklärt Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der HMTG. Nach wie vor ist es aber auch möglich, eine „einfache Rundfahrt ohne Ausstiege“ zu buchen. Die komplette Tour dauert rund 1,5 Stunden.

    Nacheinander werden die Haltestellen an der Tourist Information am Ernst-August-Platz, am Erlebnis-Zoo Hannover, an der Apostelkirche, den Herrenhäuser Gärten, dem Neuen Rathaus, dem Alten Rathaus und dem Maschsee-Nordufer angefahren. „Die abwechslungsreiche Route führt an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei und gibt einen guten Überblick über die Vielfalt der Stadt“, sagt Nolte. Tickets für die „Hop-on Hop-off“-Tour für einen oder zwei Tage sowie für die einfache Rundfahrt ohne Ausstiege sind sowohl in der Tourist Information am Ernst-August-Platz als auch direkt im Bus erhältlich. Je nach Bedarf und Nachfrage sind täglich ein oder zwei Busse im Einsatz.

    Während der Fahrt erhalten die Gäste per Audioguide in deutscher oder englischer Sprache interessante Informationen und Hintergründe und erfahren Unterhaltsames und Amüsantes rund um die angefahrenen Sehenswürdigkeiten und Stadtteile. Zehn weitere Sprachen, wie beispielsweise Französisch, Spanisch oder Chinesisch folgen. Aber auch die Stadtrundfahrt mit Gästeführer ist nach wie vor möglich: Jeden Samstag um 11.30 Uhr und um 16.30 Uhr findet eine begleitete Tour statt. Zudem können Gruppen über das Team Städtereise der HMTG individuelle Fahrten mit persönlichem Gästeführer buchen.
    Mit der Einführung des neuen Stadtrundfahrt-Systems ist Hannover die erste Stadt Niedersachsens, die Stadtrundfahrten im „Hop-on Hop-off“-System anbietet. Die neuen Stadttouren ergänzen das Angebot der HMTG, die unter anderem auch Touren per Rad, verschiedene Stadtspaziergänge oder Herrenhausen-Rundgänge durchführt. „Die bisher angebotene Busrundfahrt ‚Hannover ganz groß‘ fand täglich ein. bzw. freitags und samstags zwei Mal statt – wir sind froh, dass wir den Besucher nun einen noch abwechslungsreicheren Service bieten können“, sagt Nolte. Eine Übersicht über die unterschiedlichen Stadttouren gibt es unter www.hannover.de/stadttouren .
    Die Stadtrundfahrten werden in Kooperation mit der Firma CityTour durchgeführt, die ‚Hop-on Hop-off‘-Touren auch in Köln, Düsseldorf, Dortmund, Aachen und Oberhausen anbietet.

    „Ich freue mich persönlich sehr, dass Hannover nun auf Stadtrundfahrten im Doppeldeckerbus zu erleben ist, und den Touristen durch das ‚Hop-on Hop-off‘-System die Möglichkeit geboten wird, an den unterschiedlichsten Haltestellen aus- oder zuzusteigen“, sagt Bürgermeister Bernd Strauch.

    Die von dem Busunternehmen zur Verfügung gestellten und von der HMTG gestalteten Busse bieten jeweils Platz für mindestens 70 Personen. Auch für die Barrierefreiheit ist gesorgt: Eine Einstiegs-Rampe und Abstellmöglichkeit für Rollstühle ermöglichen auch Gästen mit eingeschränkter Mobilität die Teilnahme an der Stadtrundfahrt.
    Mit einer aufgedruckten Skyline und dem Hannover-Logo sind die Panorama-Doppeldeckerbusse zudem ein toller Blickfang – und demnächst auf Hannovers Straßen nicht mehr zu übersehen.

    „Erstmals können die Gäste das grüne Hannover aus einer ganz anderen Perspektive erleben“, resümiert Nolte.

    Preisübersicht Tickets:

    Einfache Rundfahrt ohne Ausstiege: 13 €, Hop-on Hop-off Ticket 1 Tag: 15 €,
    Hop-on Hop-off Ticket 2 Tage: 20 €, Hop-on Hop-off Ticket 1 Tag ermäßigt: 8 €.
    Das Ticket ist gültig für einen Vollzahler ab 15 Jahren sowie für zwei Kinder bis
    14 Jahre. Das ermäßigte Ticket ist nur für eine Person gültig.
    Mit der HannoverCard erhalten Gäste 2,- € Rabatt auf die Hop-on Hop-off
    Tickets für 1 und 2 Tage. Auf die einfache Rundfahrt ohne Ausstiege erhalten Gäste
    3,- € Rabatt.

    Weitere Informationen sowie den Flyer mit allen ausführlichen Informationen, einer Übersichtskarte und einem Fahrplan finden Sie unter
    www.hannover-tourismus.de und unter www.visit-hannover.com


     

    © 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

    Search