D08 Wendland Altmark Prignitz

    Ganz im Norden der Altmark, in der stillen, sanften, hügeligen Landschaft an der Grenze 

     

    800.458167_original_R_by_karfel07_pixelio.jpg

    Glasfenster der Marienkirche in Salzwedel ©  karfel07  / pixelio.de

    zu Niedersachsen, liegt Salzwedel, die zweitgrößte Stadt des Gebiets. Salzwedel war im Mittelalter, von 1263 bis 1518, eine wohlhabende Hansestadt. Die vielenschönen Fachwerkbauten zeigen noch heute, dass man nicht sparen musste. Ein Stück der Stadtmauer steht nach wie vor, auch einige Türme, dazu Teile der einstigen Burg - vieles aus solidem Backstein. Es gibt einige sehr alte Kirchen,die gotisch umgebaut wurden. Besonders die Marienkirche mit ihren Glasfenstern ist einen Besuch wert. Auch das altstädtische Rathaus ist ein spätgotischer Bau. Kurz: Es lohnt sich, in Salzwedel spazieren zu gehen. Und Baumkuchen zu essen. Denn der ist eine Salzwedeler Spezialität: Überm offenen Feuer gebacken. Da dreht man den Kuchen wie einen Spießbraten durch die Flammen und gießt ständig neuen Teig drüber.


    weitere Informationen

    Tourist-Information
    Neuperverstraße 29
    29410 Salzwedel

    Tel.:
    Fax:
    eMail:
    Internet:

    03901 / 422438 oder 19433
    03901 / 31077
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.kultour-saw.de

    Öffnungszeiten: Mo - Fr
    Sa
    10:00 bis 17:00 Uhr
    10:00 bis 14:00 Uhr
    © 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

    Search