D02-1-Die Ostseeküste Schleswig-Holsteins

    Kiel verfügt mit der Kieler Förde als Tiefseehafen über einen der wichtigsten

    Seehafenschlüsse an der Ostsee und erstreckt sich hufeisenförmig um seinen Naturhafen. Durch Kiel verläuft die Wasserscheide zwischen Nordsee und Ostsee. So berührt ebenso wie die Schwentine der Fluss Eider, der in die Nordsee mündet, Kieler Stadtgebiet, außerdem endet der Nord-Ostsee-Kanal im Stadtteil Kiel-Holtenau.

    800px-KielerStadtzentrumLuftaufnahme.jpg

    Kiel von oben /wikipedia.de

    Die Umgebung Kiels ist von Moränenhügeln geprägt und geht im Osten der Stadt direkt in die Holsteinische Schweiz über. Kiel ist einer der wichtigsten Fährhäfen nach Skandinavien. Vom Oslokai aus fahren die Schiffe nach Norwegen und Dänemark. Ein Hafenrundfahrt oder ein Ausflug nach Laboe lohnen sich.

     

    Shopping

    Das Shoppingangebot in der Landeshauptstadt ist vielfältig und vielseitig. Kiels pulsierende Shoppingmeile ist die Holstenstraße, die erste reine Fußgängerzone Deutschlands. Direkt gegenüber vom Bahnhof liegt das Einkaufszentrum Sophienhof. Hier findet man alles, was das Herz begehrt.

    Das Einkaufszentrum Sophienhof

    Die erste Shoppingadresse in Kiel ist das Einkaufszentrum Sophienhof mit der neuen Passage Kleiner Herzog vis-à-vis vom Hauptbahnhof. Boutiquen, Schnickschnack, Musik, Restaurants und Cafés sind hier angesiedelt. "Sophies Markthalle", die dem Münchener Viktualienmarkt nachempfunden wurde, bietet täglich frische Waren an.

    Fußgängerzone - Die Holstenstraße

    Kleine Einkaufspassagen, Geschäfte und Cafés machen die Holstenstraße für einen Einkaufsbummel attraktiv.
     

    Sehenswertes:

    Schloß Kiel
    Das Schloss liegt in einer der schönsten Lagen Kiels: zwischen Schlossgarten, Fährenterminals des Ostseekais und dem Kleinem Kiel. Original erhalten ist leider nur noch der Westflügel. "Rantzaubau" genannt. 1512 wurde das Schloss durch  Friedrich I. aus den Ruinen eines ersten Schlosses erbaut. Seitdem diente es u.a. als Witwensitz für Sophie von Pommern, Universitätsbibliothek, Lazarett im preußisch-österreichisch-dänischem Krieg von 1864 und als Wohnsitz von Prinz Heinrich von Preußen, dem Bruder von Kaiser Wilhelm II. 1938 zerstörten ein Brand und 1944 ein Luftangriff den Großteil des Schlosses. Bis auf den Westflügel wurden die 1960 ausgebrannten Ruinen komplett abgerissen und mit einem Neubau versehen, in dem sich heute ein Kulturzentrum mit Museen, Konzerthalle und vielem mehr befindet.

    St.Nikolei
    Die Nikolaikirche am Alten Markt ist die bekannteste Kirche Kiels. Geweiht ist sie Andreas und Nikolas, den Heiligen der Fischer und Schiffer. Ihr Baudatum wird auf 1242 geschätzt. Da die Kirche im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört wurde, ist vom mittelalterlichen Baubestand nicht mehr viel vorhanden, doch wurde sie in den alten Formen wiedererrichtet. Wertvoll ist jedoch die gerettete Ausstattung: ein Flügelaltar von 1460, eine Bronzetaufe von 1344 und die Kanzel von 1705.

    Franziskanerkloster
    Das genaue Entstehungsdatum des Kieler Franziskanerklosters ist unbekannt. 1242 wurde es das erste Mal urkundlich erwähnt. Der Sage nach ist der Gründer Kiels, Graf Adolf IV. von Holstein, auch Klostergründer. Seinem Grabstein nach starb er hier als Mönch. Fragmente des ehemaligen Klosterfriedhofs, Teile von Kreuzgang und Refektorium sowie ein Kirchturm sind zu besichtigen.

    Marine-Ehrenmal Laboe
    ca 5 km nördlich, am östlichen Ufer der Kieler Förde
    Etwa 35.000 Soldaten der Kaiserlichen Flotte blieben während des Ersten Weltkriegs auf See und fanden keine Grabstätte in ihrer Heimat. Ihnen wurde das Denkmal in Laboe gewidmet. Es wurde von 1927 bis 1936 vom Bund Deutscher Marinevereine errichtet und ist heute eine Gedenkstätte für die auf See Gebliebenen aller Nationen und Mahnmal für eine friedliche Seefahrt auf freien Meeren. Beeindruckend ist die unterirdische Gedenkhalle, wo jährlich über 100 Kränze als Ausdruck der Trauer, Erinnerung und der Mahnung niedergelegt werden. In der historischen Halle findet der Besucher eine Vielzahl von Schiffsmodellen. Direkt vor dem 85m hohen, befahrbaren Turm liegt das zu besichtigende U995 als der letzte noch erhaltene Zeitzeuge des Zweiten Weltkriegs.

    Freilichtmuseum Molfsee
    Im Schleswig-Holsteinischen Freilichtmuseum Molfsee besteht aus 70 Gebäude aus alter Zeit. Zu sehen sind Bauernhäuser aus verschiedenen Regionen Schleswig-Holsteins, Mühlen, Katen, Scheunen, Backhäuser und vieles mehr. siehe >>

    Natürlich gibt es noch viel mehr zu sehen in Kiel, weitere Informationen

    i  Tourist Information Kiel e.V.
    Andres-Gayk- Strasse 31
    24103 Kiel
    E-Mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Internet:
    www.kiel-tourist.de

    © 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

    Search