D02-1-Die Ostseeküste Schleswig-Holsteins

    Jeder Autofahrer kennt den Namen, werden doch hier die Punkte gesammelt...

    Doch Flensburg ist viel viel mehr. Flensburg ist eine Stadt, die nicht nur schöne Fassaden hat, sondern auch viel Tiefgang: Theater und Kinos, Kneipen, Kabarett und Restaurants, Hochschulen, Schulen, und Museen, Kirchen und Moscheen.

    800.392447_original_R_K_by_siepmannH_pixelio.de.jpg

    Flensburger Hafen © siepmannH  / pixelio.de


    Und viel Interessantes zum Ansehen:Das Herz der charmanten Altstadt ist der Hafen. Vor 120 Jahren zählte man noch an die 200 Schiffe – heute lockt der bildschöne Museumshafen mit der aktiven Museumswerft viele Windjammer und Traditionssegler nach Flensburg. Damals prägte der Handel mit westindischem Zuckerrohr die Stadt, heute blüht der Handel in Flensburg zwischen Südermarkt und Nordertor auf der großen Einkaufsmeile. Die längste Fußgängerzone und Einkaufsmeile Schleswig-Holsteins macht mit ihren Spezialitätenläden, Boutiquen, Cafés und Galerien das Schlendern, Stöbern und Shoppen unvergesslich. Tagsüber ist das reiche Stadtleben eine Fundgrube: vom Stadtrundgang nur für Kids bis zum Dämmerungsbummel findet jeder die passende Facette, um Flensburg zu entdecken. Abends erwacht das Szeneleben in Flensburg. Ob Flensburger Pilsner oder Cocktails: kultige Kneipen oder schicke Bars sind für die einen das Ziel, andere wählen die passende Disco.

     

    Sehenswertes:

    Das Nordertor, einzig erhaltenes Stadttor der Stadt, erbaut um 1595

    Die Marienkirche, ein gotischer Bau des späten 13. Jhds. (Ein Grabstein an der Kirche erinnert an Till Eulenspiegel, der hier in Flensburg seine letzten Lebensjahre verbrachte) 

    Die Nikoleikirche, ein Bau der Backsteingotik um 1400, ist eine gotische Hallenkirche. Besonders hervorzuheben ist der barocke Orgelprospekt, 1604 - 09,  von Nikolaus Maaß, auch der Alter entstand in barocken Formen. 

    Charakteristisch für das alte Flensburg sind die langen Kaufmannshöfe beiderseits der Hauptstraßen, mit der typsichen Gliederung: Wohnhaus mit Laden, Saalbau, Speicher und Werkstätten. Besonders gutes Beispiel dafür ist der Hof Holm 19/21, entstanden im 16. und 17. Jhd. 

    Einen Besuch verdient auch das Städtische Museum (Lutherplatz 1) mit Sammlungen aus der Geschichte Schleswig-Holsteins, der Schiffahrt und v.m.

     

    Weitere Informationen

    i Tourist-Info Flensburg
    Rathausstr 1-5
    24937 Flensburg
    Tel: 04 61/9 09 0920
    Fax: 0461/9 09 09 36
    email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Internet:
    www.flensburg-tourismus.de ·  www.flensburg.de

    © 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

    Search