Ungarn

    Wellness am Balaton

    800.thermalsee_mit_heilbad_im_winter_heviz.jpg

     

    Der größte natürliche und biologisch aktive Thermalsee der Welt machte Bad Hévíz bereits vor 200 Jahren zum bekanntesten Heilbad Ungarns. Die lange Kurtradition ist der Grund dafür, dass auch Wellness-Urlauber hochprofessionelle Wellness- und Beauty-Angebote vorfinden.

    Bad Hévíz genießt einen ausgezeichneten Ruf bei klassischen Badekuren, Medical-Wellness, Spa- und Beauty-Treatments. Die Basis dafür liefern der größte natürliche und biologisch aktive Thermalsee Europas (Sommer 35 C, Winter 24 °C) und die traditionellen Hévízer Heilmethoden. Längst gibt es eine Reihe moderner Drei- bis Fünfsternehotels mit Wellness- und Beautycentern, sowie eigenständige Schönheitskliniken mit einem qualitativ hochwertigen Angebot zu einem vergleichsweise günstigen Preis. Besonders attraktiv sind Angebote zur Entschlackung und Körperformung, zu denen auch Wickel und Aromatherapien zählen. In der ungarischen Kleinstadt haben sich einige versierte Dermatologen niedergelassen. Sie genießen einen ausgezeichneten Ruf sowohl bei der klassischen Vorsorge und der Entfernung von Hauterscheinungen als auch bei Faltenunterspritzungen an Gesicht, Hals und Dekolleté. Darüberhinaus werden hochwirksame Methoden der Hautverjüngung ohne Spritze und Skalpell angeboten, wie etwa „HiFu“ (hochfrequenter Mikrofokus-Ultraschall). Modernste Behandlungen gehören zum hohen Standard der in Bad Hévíz ansässigen plastischen Chirurgen. Die Spezialgebiete reichen von der Lippenauffüllung bis zur Nasen-, Gesichts- und Brustkorrektur. Ein klassisches Facelifting oder eine Fettabsaugung sind im Rahmen eines ein- bis zweitägigen Klinikaufenthalts möglich. Im Anschluss empfiehlt sich ein gesunder Aufenthalt in Bad Hévíz. Die Luft rund um den Thermalsee ist staub- und allergenarm und ist durch das verdampfende Thermalwasser besonders günstig für die Gesundheit
     

    Rückenschmerzen „verschwimmen“ in Bad Hévíz

     
    Bad Hévíz hat den größten natürlichen Thermalsee der Welt. Die über 200 Jahre Kurtradition ist heute eine geschützte Marke und wird als Traditionelle Hévízer Heilmethode bezeichnet. Hochqualifizierte, deutschsprachige Kur-Mediziner vor Ort stellen für die Gäste persönliche Kurbehandlungen zusammen. Die Kombination dieser drei Faktoren verspricht lang anhaltende Abhilfe bei chronischen Rückenbeschwerden.
    Krankenkassen sprechen von fast 70 Prozent der Deutschen, die unter Rückenschmerzen leiden. Schwimmen in Thermalwasser ist eine gute Möglichkeit, um Muskeln und Gelenke zu entlasten und gleichzeitig schonend zu mobilisieren. Im Hévízer See beträgt die natürliche Wassertemperatur im Sommer rund 35 Grad, im Winter durchgehend rund 24 Grad. Die Wärme entspannt das Gewebe und fördert die Durchblutung der Muskulatur. Das an Schwefelsulfat, Kalzium, Magnesium sowie Natrium reiche Bad Hévízer Thermalwasser wirkt außerdem wohltuend bei allen Problemen mit dem Bewegungsapparat.
     

    Gewichtsbad und Heilschlamm für die Wirbelsäule

     
    Bei Wirbelsäulenproblemen helfen das Bad Hévízer Gewichtsbad und Anwendungen mit Heilschlamm. Das Gewichtsbad ist eine Unterwasserbehandlung, deren Ziel es ist, die einzelnen Wirbel voneinander zu lösen und auf diese Weise die Wirbelsäule zu dehnen. Durch diese Dehnung ist die Rückstellung des ursprünglichen, gesunden Zustandes der Bandscheiben möglich. Das Gewichtsbad ist völlig schmerzfrei, da sich der Körper durch die Auftriebskraft des Wassers entspannt und mit den Gewichten sehr schonend gedehnt wird. Die Muskeln entspannen sich im warmen Wasser, die Wirbelsäule wird gestreckt, infolgedessen zieht sich der Knorpelbruch zurück. Das warme Thermalwasser erhöht den Wirkungsgrad der Behandlung zusätzlich. Heilschlamm wird erfolgreich bei Verschleißerscheinungen, bei Verkalkung und Entzündungskrankheiten angewandt. Ergänzend dazu werden Heilgymnastik und physiotherapeutische Maßnahmen wie magnetische und elektrische Behandlungen, Licht- und Mechanotherapien geboten. Je nach Versicherung übernimmt die deutsche und österreichische Krankenkasse einen Teil oder den Gesamtbetrag der Behandlungskosten. Alle Rückenkuren werden von erfahrenen deutschsprachigen Ärzten begleitet. Bad Hévíz punktet mit überdurchschnittlich hohen Hotelstandards, einer großen Vielfalt an Wellness-Einrichtungen und leichter Erreichbarkeit. Von der österreichisch-ungarischen Grenze sind es nur 75 Kilometer bis zu dem bekannten Kurort nahe des Balatons. Aus Deutschland und der Schweiz gibt es von April bis Oktober wöchentliche Direktflüge zum Hévíz-Balaton-Airport..

     

    © 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

    Search