Trentino

    Trentino - Sport vor atemberaubender Kulisse

    Graue Felstürme und wilde Zinnen, weite Almen und klare Seen. Die einzigartige und

    vielseitige Landschaft im Trentino ist ein perfektes Terrain für jegliche Art von Outdoor-Aktivität. Egal ob Wandern, Trekking oder Klettern, die Dolomiten und die Trentiner Voralpen bis zum Gardasee ziehen jeden Naturliebhaber in den Bann.

    Sport vor atemberaubender KulisseBild:Fototeca Trentino Sviluppo S.p.A./Thilo Brunner

    Sport vor atemberaubender Kulisse Bild:Sport vor atemberaubender Kulisse Bild:Fototeca Trentino Sviluppo S.p.A./Thilo Brunner

    Wandern im Urlaub ist in. Und wer gerne zu Fuß unterwegs ist, dem stehen im Trentino 800 ausgeschriebene Wanderwege mit einer Länge von fast 5.000 Kilometern zur Verfügung. Sie winden sich geschmeidig durch sanftes Hügelland, vorbei an Weingütern und Bauernhöfen, steigen steil an und führen in schwindelerregende Höhen zu zackigen Felsformationen und atemberaubenden Aussichtspunkten. Alle Wanderrouten haben eine unverfälschte Natur, viel frische Luft und eine intakte Flora und Fauna gemeinsam.

    Landschaftliche Höhepunkte
    Die Tourenauswahl lässt keine Wünsche offen. Egal, ob individuelle Tagestouren oder ausgeschriebene Mehrtageswanderungen, das Trentino bietet für jeden Geschmack die richtige Route. Zu den schönsten Wanderungen gehören die Rundtour „Dolomiti di Brenta Trek“, die auf zwei unterschiedlichen Niveaus die berühmte Brenta-Gruppe umrundet. Der sagenhafte Wanderweg „Trekking delle Leggende“ führt in neun Etappen auf den Spuren von Kobolden und Elfen, Zwergenkönigen sowie Waldgeistern durch das Val di Fiemme, das Val di Fassa und zu den landschaftlichen Höhepunkten von San Martino, Primiero und Vanoi. Unterkunft und Verpflegung finden die Wanderer in 145 Schutzhütten und Rifugi, die von Mitte Juni bis Mitte September bewirtschaftet sind. In urigem Ambiente stärken sich die Naturliebhaber mit Trentiner Spezialitäten und bekommen von freundlichen Wirten hilfreiche Informationen für ihre nächsten Bergabenteuer.

    Schwindelerregende Höhen
    Die wilden Felsformationen bieten auch für Kletterer und Klettersteiggeher beste Bedingungen. Erfahrene Climber erklimmen die „Via delle Guide“ auf den „Crozzon di Brenta“ oder die Vajolettürme. Klettersteiger erobern die Trentiner Gipfel auf der legendären Via Ferrata „Via delle Bocchette“ durch die Brenta-Gruppe oder auf weiteren Routen im Osten der Region. Wer sich in der Bergwelt alleine nicht sicher genug fühlt, der bucht einen der 250 staatlich geprüften Bergführer, die sich in allen größeren Zentren zusammengeschlossen haben und umfassende Aktivprogramme mit geführten Wanderungen oder Klettertouren anbieten. Kletterhochburg ist zweifelsohne das mediterran anmutende Örtchen Arco am Gardasee, das mit über 2.000 gebohrten Routen eines der größten Klettergebiete Europas ist. Seit über 20 Jahren findet dort jährlich im Hochsommer der Rockmaster Kletterwettkampf statt, bei dem sich die weltweit besten Climber in verschiedenen Disziplinen messen.

    150 Jahre Alpinismus in den Brenta-Dolomiten
    Ein weiteres renommiertes Event in den Trentiner Bergen feiert 2014 ein wichtiges Jubiläum. Das Festival „Mistero die Monti/Geheimnis der Berge“ erinnert in diesem Jahr an die ersten Bergbesteigungen in den Brenta-Dolomiten, Adamello und Presanella vor 150 Jahren. Unter dem Motto „Happy Birthday Mountain“ finden von 11. Juni bis 16. September in Madonna di Campiglio, Pinzolo und Val Rendena Kunstausstellungen, literarische und wissenschaftliche Begegnungen, Shows, Filmvorführungen sowie thematische Trekkingtouren statt.

    Bike-Hotspot Trentino
    Wenn man hartgesottene Biker nach ihrem perfekten Urlaub fragt, sagen sie knapp: Biken, Essen, Schlafen. Dieses einfache Tagesprogramm erhält im Trentino das gewisse Extra. Denn nicht umsonst gilt die Region unter Bike-Feinschmeckern als besondere Delikatesse: Von den Dolomiten bis zum Gardasee bietet sie abwechslungsreiche Strecken, köstliche regionale Produkte und ausgezeichnete Unterkünfte. Das Routennetz für Mountainbiker ist über 1.700 Kilometer lang, engmaschig und vorbildlich ausgeschildert. Drei Tourismusgebiete des Trentino haben sich außerdem spezielle Streckenkonzepte ausgedacht. Sie bieten besonders auf die Bedürfnisse von Mountainbikern ausgerichtete Serviceleistungen wie GPS-Daten und Kartenmaterial, geführte Touren, Gepäcktransport und Shuttle-Service, Werkstätten...


    Die vollständige Reportage Sport vor atemberaubender Kulisse   lesen Sie in Heft 3.2014. Verpasst? Gerne senden wir Ihnen das Heft zu - einfach und schnell!

    hier bestellen

     

    © 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

    Search