Ile de France

    Paris - ein Familienausflug

    Es wird global wohl kaum eine Stadt geben, über welche so viel geschrieben wird wie über

    Frankreichs Hauptstadt. Herzen verschmelzen, Tränen werden vergossen und Charme versprüht. Die Stadt an der Seine, welche von Paris über Rouen in fortlaufenden Serpentinen bei Le Havre in den Atlantik fliesst, stellt sicher, dass das Paris der Gerüche und Gastronomen immer mit frischen Meerestieren versorgt wird.

    Paris - ein Familienausflug  Bild: Daniel Jauslin

    Paris - ein Familienausflug Bild: Daniel Jauslin

    Der 324 Meter hohe Eisenfachwerkturm, welchen Gustave Eiffel  nach nur 26 Monaten Bauzeit am 31. März 1889 eröffnete, ist das meist fotografierte Bauwerk in Paris. Ein Besuch an der Seine-Stadt ohne einen Besuch des Giganten ist unvorstellbar. Der Ausblick sagenhaft. Die Stimmung atemberaubend. Wer nicht mindestens zwei Stunden Wartezeit in Kauf nehmen will, für den haben wir folgenden Tipp:
    Auf der Homepage www.toureiffel.paris können Tickets vorbestellt werden. Die Preise liegen zwischen 9 und 17 Euro - je nach Jahreszeit. Den Link zur Reservation drücken, das Datum auswählen und anschliessend eine Uhrzeit zwischen 9 und 21 Uhr 30 für den Besuch bestätigen. Täglich, pünktlich um 22:00, 23:00 und 00:00 startet die Lichtshow, welche von erhöhter Position ein glamouröses Sujet für Film- und Fotoliebhaber ist. Es lohnt sich auf jeden Fall rechtzeitig zu buchen – noch vor dem Flug oder der Bahnfahrt.
    Anreise: Unzählige Airlines fliegen Paris an. Air France und ihr Partner Hop fliegen zum Beispiel täglich mehrmals ab Basel – teils mit brandneuen Maschinen des Typs Embraer 170 – nach Paris Orly und Charles De Gaulle.
    Eine Bootfahrt auf der Seine auf überfüllten Schiffen ist nicht Jedermanns Sache. Eine gemütliche Fahrt auf dem Ourcq Kanal ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die Station „Marin D’Eau Douce“ liegt am Quai de le Seine 37. Dort stehen Dutzende Motorboote mit Elektroantrieb, welche für eine individuelle Fahrt auf dem Kanal führerscheinfrei gemietet werden können. Wir hatten viel Spass – auch bei unwirtlichem Wetter – auf dem Boot die pittoreske Umgebung links und rechts des Kanals zu bewundern und fotografieren. Der l’Ourcq führt entlang dem „Parc de la Villette“, einer 35 Hektaren grossen Parkanlage mit 26 „verrückten“ roten Bauwerken, blau gepflasterten Promenaden und grünbelassenen Wiesen. Die Stadt „Pantin“, das neue Französische Brooklin mit 56‘000 Einwohnern, liegt ebenfalls am Kanal. Die Getreidemühlen erinnern an die industrielle Vergangenheit. Heute findet man dort die Werkstätten von Hermès, Hersteller hochwertiger Lederwaren und Schmuck.
    Als kleines Fiasko hat sich der Besuch der „City of Fashion Les Docks“ herausgestellt. Dort war nichts los. Ein wenig ansprechende Architektur, ein paar Kids auf Rollbrettern und Clochards auf Schlaf-Paletten sind uns bei dem Abstecher begegnet.
    Shopping in Paris ist ein Muss.


    Die vollständige Reportage Paris-ein Familienausflug lesen Sie in Heft 4.2015. Verpasst? Gerne senden wir Ihnen das Heft zu - schnell und versandkostenfrei!  

    Heft 4 -Druckausgabe hier bestellen

     Sie möchten lieber online lesen?

    Heft 4 -Onlineausgabe hier bestellen

     

    © 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

    Search