Alpine Pearls

    Alpine Pearls - Nachhaltiger Urlaub

    Mobilitätsgarantie: Urlaub in den Alpine Pearls Orten - mobil sein ohne eigenes Auto Die Tourismusdestinationen von Alpine Pearls garantieren ihren Gästen, die gewünschten Ziele vor Ort bequem ohne eigenes Auto zu erreichen. So wird Umweltfreundlichkeit durch sanfte Mobilität im Urlaub aktiv umgesetzt.

    (c).Forni_di_Sopra

    Für den Alpenverbund Alpine Pearls ist die Garantie, dass Gäste gewünschte Ziele am Urlaubsort in einer Perle auch ohne eigenes Auto erreichen, das Wesentliche ihres Zusammenschlusses. Die „Mobilitätsgarantie“ – also auf jeden Fall auch ohne eigenes Auto im Urlaubs-
    ort mobil zu sein – wird auf vielfältige Weise umgesetzt: Von Gästekarten mit freier Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs, bedarfsorientierter Mobilitätsservices bis hin zu einer großen Auswahl an Spaßmobilität. Mit diesem Fokus hat sich der Verbund in den zehn Jahren seines Bestehens zum Leuchtturm für sanft-mobilen Tourismus wie auch zum gefragten Ansprechpartner für länderübergreifende Zusammenarbeit entwickelt.

    Alleinstellungsmerkmal   Mobilitätsgarantie

    Urlaub in den Alpen ist beliebt und vielseitig. Doch nur der Verbund der 25 Mitgliedsgemeinden Alpine Pearls hat sich zum Ziel gesetzt, den Individualverkehr in seinen Perlen zu reduzieren und es möglich zu machen, sich als Gast ohne Auto bequem fortzubewegen. Was vor zehn Jahren als gewagte Innovation begann, ist heute Alleinstellungsmerkmal. Nur Orte mit günstiger Verkehrsanbindung, verkehrsberuhigten Zonen, mit Shuttle- oder Ortsbussen oder ähnlichen Mobilitätsangeboten werden aufgenommen. Auch die Bereitschaft, Elektroautos anzuschaffen und ein breites Angebot von sogenannter „Spaßmobilität“ wie E-Bikes, Mountainbikes, Segways oder E-Roller bereitzustellen sowie ein gut ausgebautes Netz an Wanderwegen gehören dazu.

    Die Zielgruppe ist autofrei unterwegs

    „Es gibt genügend Menschen, die heutzutage dem Auto keine so große Bedeutung mehr beimessen oder aus unterschiedlichen Gründen ganz auf ein eigenes Auto verzichten“, erklärt Alpine-Pearls-Präsident Dr. Peter Brandauer.
    „Und genau diese wollen wir als Zielgruppe erreichen.“ Dazu zählen Familien sowie (junge) Menschen, die gar kein Auto besitzen, Pendler in Großstädten und Abonnenten von Jahreskarten des öffentlichen Nahverkehrs. „Sie haben keine Scheu, sich auch in ihrem Urlaub alternativ fortzubewegen“, so Brandauer. „Wir beweisen aber auch gerne jedem anderen künftigen Gast, dass er sich während seines Urlaubs in einer Perle der Alpen unkompliziert fortbewegen kann –und dabei noch Spaß hat.“

    Mit Gästekarten die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen

    Gästekarten sind ein probates Mittel, Urlauber zu animieren, auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen. Denn meist inkludieren diese Karten die kostenlose Benutzung von Wander- und Skibussen, Bahnen und Shuttle-Services. Auch viele Perlen von Alpine Pearls setzen einen Teil ihrer Mobilitätsgarantie hervorragend um. Auch die sogenannte Spaßmobilität wie E-Bikes, Pedelecs, Segways, E-Scooter u.ä. decken die Mobilitätsgarantie ab.

    Mehr Information über alle Orte unter:
    www.alpine-pearls.com

     

     


    © 2007 - 2019 by Tipps Media & Verlag.

    Search